Die Stiftung Warentest hat 114 Konten in ganz Deutschland unter die Lupe genommen. Die spannende Frage war, welche Girokonten wirklich kostenlos sind. Fast jede Bank wirbt mittlerweile mit einem kostenlosen Girokonto, doch Bankkunden müssen oft genau hinsehen. Das war auch das Fazit der Stiftung Warentest, denn nur selten ist ein Girokonto wirklich kostenlos, sondern an bestimmte Bedingungen gebunden. Ein Beispiel dafür ist die Postbank, welche zwar ein kostenloses Girokonto bewirbt, das allerdings einen monatlichen Mindestgeldeingang von 1250 Euro erfordert. Werden diese Bedingungen nicht erfüllt, fallen teils erhebliche Gebühren an.

Immer noch zahlt die Mehrzahl der Bankkunden für das Girokonto zwischen 100 – 150 Euro im Jahr. Das sind Kosten, die man sich wirklich sparen kann. Die Qualität und Leistungen im Test waren sehr nah beieinander, ein kostenloses Girokonto überzeugt die Tester genauso wie solche mit teils teuren Gebühren. Damit ein kostenloses Girokonto auf Jahressicht wirklich viel Geld spart, sollte man vor dem Girokonto Wechsel die Details beachten. Eine der wichtigsten Punkte dabei ist der monatliche Mindestgeldeingang. Nicht jeder kann 1250 Euro monatlich vorweisen, weshalb gerade Geringverdiener, Berufsanfänger oder ALG2 Bezieher ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang wählen sollten.

Beachten sollten Sie auch, ob eine Kreditkarte gewünscht wird. Diese ist in der Regel nicht kostenlos und nur einige wenige Banken bieten ein kostenloses Girokonto inklusive kostenloser EC-Karte und Kreditkarte. Wer auf eine Kreditkarte verzichten kann, sollte bei der Wahl nach der richtigen Bank auf ein möglichst großes Filialnetz achten. Bei Direktbanken ist es außerdem wichtig, dass an möglichst vielen Geldautomaten ohne Gebühren jederzeit Bargeld bezogen werden kann.

Nach der Analyse von Stiftung Warentest bieten nur 6 deutsche Banken ein komplett kostenloses Girokonto ohne Bedingungen an. Als einzige Filialbank ist dies die Norisbank, welche ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank ist. Bei den Direktbanken wurden die comdirect, ING-Diba, Wüstenrot-Direkt, die MBS in Potsdam und die Saalesparkasse empfohlen.